Der grüne Landtagsabgeordnete Thomas Gehring forderte die Bayerische Staatsregierung auf, den öffentlichen Nahverkehr auch in der Fläche zu fördern, damit günstigere Verbundtickets in allen Landesteilen möglich sind. Im Allgäu setzt sich langsam parteiübergreifend die Erkenntnis durch, dass günstigere Tickets im Nahverkehr ein wichtiger Baustein sind, um den öffentlichen Nahverkehr attraktiver zu machen. Im Bayerischen Landtag hingegen lehnten – mit Ausnahme von Dr. Dominik Spitzer – alle Allgäuer Abgeordneten den Antrag „Günstigere Verbundtickets in allen Landesteilen“ von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN ab.

2019-03 Namentliche Abstimmung Am 13.03.2019 Zum TOP 9  Antrag 18 152
2019-03 Namentliche Abstimmung Am 13.03.2019 Zum TOP 9 Antrag 18 152
2019-03-Namentliche-Abstimmung-am-13.03.2019-zum-TOP-9_-Antrag-18_152.pdf
368.4 KiB
14 Downloads
Details

„Ich sehe nicht ein, warum nur der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) jährlich 35 Mio. Euro zur Senkung der Tarife erhalten soll und andere Verbundräume wie das Allgäu keine entsprechenden Zuschüsse bekommen sollen. Zudem widerspricht dieses Vorgehen dem Verfassungsziel gleichwertiger Lebensverhältnisse,“ erklärt Landtagsvizepräsident Thomas Gehring.

2019-03 Antrag-T Gehring-Günstigere Verbundtickets In Allen Landesteilen
2019-03 Antrag-T Gehring-Günstigere Verbundtickets In Allen Landesteilen
2019-03-Antrag-T.Gehring-Guenstigere-Verbundtickets-in-allen-Landesteilen.pdf
205.6 KiB
10 Downloads
Details