117 Kilogramm Kunststoff verbrauchen wir pro Kopf in Deutschland durchschnittlich im Jahr, das sind im Schnitt fast 10 Kilogramm pro Monat.

Unter dem Motto „7 Wochen miteinander Plastikfasten“ möchten der Katholische Deutsche Frauenbund, Diözesanverband Augsburg, und der Verbraucherservice Bayern im KDFB (VSB) auf den massenhaften Plastikkonsum aufmerksam machen und in der Fastenzeit zum bewussten Verzicht motivieren.

Hintergrund der Aktion ist der weltweit massenhafte weiterhin ansteigende Plastikkonsum.

Plastikfasten

Vor 70 Jahren hat der Siegeszug des Plastiks begonnen. Seither hat die Produktion exponentiell zugenommen. Kostengünstig, bruchfest, leicht, elastisch und passgenau formbar – seine Eigenschaften machen Plastik vielseitig einsetzbar. Geschätzt wird es vor allem auch wegen seiner Langlebigkeit. Genau diese Eigenschaft ist neben dem Verbrauch von Rohstoffen bei der Produktion – Kunststoffe werden vorwiegend aus Erdöl hergestellt – für die Umwelt ein großes Problem. Bis zu 450 Jahre kann es dauern, bis Plastik vollständig abgebaut ist.

Ziel des Projektes ist es, Verbraucherinnen und Verbraucher über Eigenschaften und Risiken von Kunststoffen zu informieren und auf diese Weise zu einem Umdenken und einer Verhaltensänderung anzuregen.

Plastikfasten

Eine gute Aktion, die nicht nur in der Fastenzeit zum Nachdenken anregen sollte!

Link zur Aktion

Quelle für Test und Bilder: Verbraucherzentrale Bayern